Kap Verde verbleibt vorerst in der Gruppe der unterentwickelten Länder

Die 59. Tagung der Generalversammlung der Vereinten Nationen hat eine Resolution verabschiedet, in welcher die Einstufung Kap Verdes (und der Malediven) in die Gruppe der unterentwickelten Länder vorgeschlagen wird. Diese Einstufung gilt für die kommenden drei Jahre. Danach werden Studien erstellt und Verhandlungen über die Modalitäten des Übergangs in die Gruppe der Länder mittlerer Entwicklung geführt.

Weitere Unterstützung seitens der USA

Kap Verde wird weiterhin Nutznießer des USA-Gesetzes für Wachstum und Möglichkeiten in Afrika (AGOA) sein. Das wurde vom Weißen Haus offiziell erklärt. Gedacht ist das Gesetz als Ermunterung für die betroffenen Staaten, die Investitionen auch in exportorientierte Zweige der Wirtschaft zu lenken, sowie als politische Hilfe für die entsprechenden Regierungen.

Die Liste beinhaltet mehr als 35 Staaten, darunter alle portugiesischsprachigen Staaten Afrikas, denen das Recht eingeräumt wird, bestimmte Produkte ohne Zollgebühren auf dem amerikanischen Markt zu veräußern.

USA schenken Küstenschutzboot

Die USA werden den bewaffneten Kräften von Kap Verde ein Wasserfahrzeug zur Überwachung der Häfen des Archipels schenken. Ein diesbezügliches Abkommen wurde am 20. Dezember in Praia unterzeichnet. Der Botschafter der USA unterstrich, dass das Boot für küstennahe Operationen beim Kampf gegen den Terrorismus und den Drogenhandel genutzt werden könne.

Das Boot hat einen Wert von 68.000,- US-Dollar und wird innerhalb von vier Monaten auf Kap Verde eintreffen.

Quelle: Rádio Comercial, Kap Verde, 21. Dezember 2004

Deutsche Tourismus-Journalisten in Kap Verde

14 deutsche Journalisten besuchen gegenwärtig Kap Verde, um das Land als internationales touristisches Zielland bekannt zu machen. Sie besuchen die Inseln Santo Antão, Santiago, São Vicente und Sal.

Die Initiative zum Besuch ging von einem deutschen Unternehmer aus, der auf diesen Inseln auf dem Gebiet des Tourismus investieren möchte, vor allem bei Kreuzfahrtschiffen und Luxusschiffen. Ziel ist es letztendlich, Kap Verde in Deutschland und Europa bekannter zu machen.

Größte touristische Unternehmung auf Kap Verde

Die portugiesische Gruppe Sacramento Campos hat in Praia die Wiederbelebung der größten touristischen Unternehmung des Archipels verkündet. Ihr Wert beträgt 550 Mio. Euro, die auf 600 ha auf der Insel Santiago investiert werden sollen. Das Projekt nennt sich Santiago Golf Resort. 75 % der Kosten übernimmt die Gruppe Sacramento Campos, 25 % der frühere Botschafter von Kap Verde in Portugal, Eugénio Inocêncio. Das Gelände erstreckt sich an einem 5 km langen Küstenabschnitt.

Zum Mordanschlag auf den Staatsanwalt der Republik

Präsident Pedro Pires hat seiner Besorgnis im Zusammenhang mit dem Mordanschlag auf den Staatsanwalt der Republik Ausdruck verliehen. Es sei für das Land von grundlegender Bedeutung, sofort präventive Maßnahmen zu ergreifen. Der Kampf gegen die organisierte Kriminalität kann nicht in isolierter Form erfolgen. Kap Verde müsse danach streben, weitere Staaten im Kampf gegen diese Art Verbrechen einzubeziehen.