Kap Verde steigt Corona-bedingt aus Handball-WM aus

Kap Verde steigt Corona-bedingt aus Handball-WM aus

Der kapverdische Handballverband hat erklärt, dass seine Auswahl das dritte und letzte Vorrundenspiel am 19.1. gegen Uruguay, einen weiteren WM-Debütanten, nicht bestreiten kann.

Kap Verde ließ damit die Chance verstreichen, Spieler nach zu nominieren. Der Handballverband wertet das nicht stattfindende Spiel zugunsten der Uruguayer mit 10:0-Toren und 2:0-Punkten.

Corona-bedingt musste bereits das zweite Gruppenspiel der auch „Tubaroes Azuis“ genannten Handballer vom kapverdischen Archipel gegen den dreimaligen Weltmeister Deutschland am 17.1. abgesagt werden.

Handball-WM in Ägypten - Spiel Kap Verde gegen Deutschland abgesagt

Handball-WM in Ägypten - Spiel Kap Verde gegen Deutschland abgesagt

Aufgrund zweier weiterer Corona-Fälle im kapverdischen Team konnte das Vorrunden-Spiel der kapverdischen Mannschaft gegen den dreimaligen Weltmeister Deutschland am 17. Januar nicht stattfinden. Der kapverdische Handballverband teilte dies bereits am Morgen des Spieltags in einer Presseerklärung mit und verzichtete damit auf die Möglichkeit, bis einige Stunden vor Spielbeginn gesunde Spieler nachzunominieren und nach Ägypten einzufliegen. 

Kapverdische Nationalmannschaft bei der Handball-Weltmeisterschaft 2021 dabei

Kapverdische Nationalmannschaft bei der Handball-Weltmeisterschaft 2021 dabei

Die kapverdische Handball-Nationalmannschaft der Herren hat sich überraschend für die 27. Handball-Weltmeisterschaft qualifiziert, die im Januar 2021 in Ägypten ausgetragen wird.

Diesen Traum erfüllten sich die auch „Tubaroes Azuis“ genannten Handballer vom kapverdischen Archipel durch einen beachtenswerten fünften Platz bei der in Tunesien im Januar 2020 stattgefundenen Afrika-Meisterschaft 2020, nach einem 37:28 Sieg im Platzierungsspiel um Platz 5 gegen Marokko.

Spendenaufruf für die Ausstattung einer Schulbibliothek in der Grundschule Vasco Firmino

Ausstattung einer Schulbibliothek

Erwartungsgemäß verzeichnete der EKF e. V. im fast abgelaufenen Jahr 2020 - so wie unzählige Vereine und Organisationen in Deutschland auch - einen starken Rückgang an gespendeten Geldern für gemeinnützige Zwecke.

Aus diesem Grund standen dem EKF e. V. leider nicht die erforderlichen finanziellen Mittel zur Verfügung, um ein bereits länger geplantes Projekt noch im Jahr 2020 verwirklichen zu können, für das ein Gesamtbetrag in Höhe von umgerechnet 3.400 Euro benötigt wird.

Tubaroes Azuis setzen sich für den Kampf gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen ein

Logo der Tubaroes Azuis

Die Fußballnationalmannschaft Kap Verdes, die „Blauen Haie“ haben sich dem Kampf zum Schutz von Frauen und Mädchen vor Gewalt angeschlossen. Der Kapverdische Fußballverband FCF und das Kapverdische Institut für Gleichstellung und Gerechtigkeit haben hierzu im November 2020 eine Vereinbarung unterzeichnet.

Anlass war der von den Vereinten Nationen ins Leben gerufene Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen am 25. November. 

Jorge Carlos Fonseca erhält den Guerra Junqueiro Award

Jorge Carlos Fonseca

Kapverdes Staatspräsident, Jorge Carlos Fonseca, wurde Ende November 2020 der Guerra Junqueiro Award (Lusophony Literary Award) in einer kleinen Zeremonie in der National-Bibliothek in Praia überreicht. Dass Fonseca 2020 Preisträger sein würde, wurde bereits 2019 im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals in Freixo de Espadaá Cinta, dem Geburtsort des Dichters Guerra Junqueiro, entschieden.

Erfolgreiche Sanierung des Kindergarten Esperanca Salto Abaixo

Kindergarten Esperanca Salto Abaixo

Bei strömendem Regen konnten wir in dieser Woche den sanierten Kindergarten Esperanca Salto Abaixo an die Bevölkerung von Saltos übergeben. 

Der Presidente da Camera Municipal de Santa Cruz, Carlos Alberto Silva, nahm mit einem großen Aufgebot der Camera an der Übergabe teil.

Wir sind mit den Bauarbeiten unseres bewährten Teams von Dede wieder sehr zufrieden! Alle Planungen, einschließlich der Finanzierung, wurden eingehalten.

Kapverdische Inseln wieder auf Kurs - Inlandsverbindungen wieder aufgenommen

Santiago

Wegen der COVID-19-Pandemie waren die Reiseverbindungen zwischen den Inseln seit Ende März unterbrochen. Dank der Entschlossenheit der Regierung im Kampf gegen das Virus werden ab heute (15. Juli), die Flug- und Schiffsverbindungen zwischen den Inseln wieder aufgenommen, was auch die Rückkehr der Menschen ermöglicht, die auf einigen Inseln bislang gestrandet waren.