Neuer Roman von Ursa Koch: Die Strandgängerin

„Die Strandgängerin“ lautet der Titel meines neuen Romans und wer genau hinsieht entdeckt auf dem Cover neben den beiden Hunden auch ein azurblaues Tuch mit goldgelben Sternen darauf. Die kapverdische Flagge. Demnach muss das Buch etwas mit den Inseln im Atlantik zu tun haben, denken sicher die Betrachter. Und sie haben recht. Die Geschichte spielt auf den Kapverden. Der Archipel hat es mir angetan. Mehr noch, er lässt mich nicht mehr los, ebenso wie viele Menschen, die Jahr für Jahr die Inseln bereisen. Manche werden gar sesshaft dort.

Die letzten Risse im Mauerwerk werden beseitigt

Momentan werden noch die letzten Risse im Mauerwerk um das Gebäude beseitigt. Dies ist eine Zeit-aufreibende Arbeit für das Team von Dede. Die Außenmauer ist im Laufe der Jahre von beiden Seiten sehr beschädigt. Jedoch mit etwas Geduld ist nun kein einziger Riss mehr zu sehen. In der kommenden Woche können auch dort die Malerarbeiten beginnen.

Das Gebäude hat nun den ersten Basisanstrich erhalten, und seit heute beginnt Dede die Farben aufzutragen. Es sieht einfach toll aus, diese Frische! Die Einwohner sowie die Kinder von Achada Monte sind begeistert!

Große Holzaktion im Innenhof des Kindergartens 'Felicidade'

In Calheta schneller geht es wirklich nicht, denn gestern am frühen Nachmittag kam ein großes Aufgebot von Calheta nach Achada Monte. Delegado Tati, Techniker der Camera Calheta und Freunde vom Ort. Nach genauer Prüfung gab der zuständige Leiter der Camera Calheta 'grünes Licht' für die Beseitigung des großen Baumes, welcher uns bei den Arbeiten enorm zu schaffen macht.

Problem mit der Toiletten-Anlage

Die beiden Säle sind gestrichen, und auch der Fußboden hat ein neues Kleid bekommen.

Momentan werden die Ausbesserungsarbeiten der vielen Risse vollzogen. Es betrifft den Korridor, die Außenwände des Gebäudes sowie das gesamte Mauerwerk rund um den Kindergarten. Dies alles benötigt viel Zeit, denn Dede und sein Team arbeitet sehr gründlich.

Ein unvorhergesehenes Problem ist aufgetaucht. Der Kindergarten verfügt über zwei Toilettenanlagen. Jeder Raum beinhaltet sechs Toiletten (zwei x drei Toiletten) zzgl. Waschraum.

Der Kindergarten 'Felicidade' beginnt langsam hübsch zu werden

Der Kindergarten 'Felicidade' in Achada Monte beginnt langsam hübsch zu werden. Die ersten Wände der beiden Säle haben den ersten Anstrich schon hinter sich - und in wenigen Tagen ist auch der Fußboden vom Anstrich getrocknet. Das bedeutet, die Zwangspause für die Kinder ist nach den Karnevaltagen vorbei, und sie können die Säle wieder benutzen.

Sanierung WC-Anlage in der Grundschule Porto Mosquito

Die kleine Grundschule in dem entlegenen Örtchen Porto Mosquito (Ilha do Santiago) benötigt dringend Hilfe. Die dortigen sanitären Anlagen sind nicht mehr funktionsfähig und die Infektionsgefahr für die Kinder ist groß.

Mit einem beeindruckend detaillierten Projektplan hat sich die engagierte junge Schulleiterin, Frau Stephanie Silva David, an den EKF e.V. gewandt. In einem vertrauensvollen Gespräch mit ihr konnten wir uns von der besonderen Förderungswürdigkeit dieser Maßnahme persönlich überzeugen.

Renovierung im Kindergarten 'Felicidade' laufen auf Hochtouren

Die Sanierungsarbeiten im Kindergarten in Achada Monte von Dede und seinem Team laufen fantastisch!

In beiden Räumen wird z. Zt. der Fußboden ausgebessert und danach gestrichen. Die Decken werden zum Streichen vorbereitet - und das sind viele Ausbesserungsarbeiten. Bei den Wänden werden die vielen Risse entfernt, bevor die Streicharbeiten beginnen können.

Danach erfolgen die Arbeiten an den Fenstern. Auch die beiden Magazine sind sehr schwer zu bearbeiten, da bei den großen Rissen sehr viel Zeit investiert werden muss.

EKF-Projekt Kindergarten 'Felicidade' in Achada Monte

Die Sanierungsarbeiten im Kindergarten in Achada Monte sind in vollem Gange. Zumal der Kindergartenbetrieb für die Phase der Innenrenovierung eingestellt wurde, arbeiten Dede und seine zwei Mitarbeiter leidenschaftlich und mit Hochdruck an dem Objekt.

Selbst kleine Risse an den Wänden werden ausgeschlagen und neu vergipst. Die Decke mit den üblichen Ausblühungen wird derzeit von Hand mit Schmirgelpapier geschliffen.

Spannend, spannend ... Besuch der Meerwasserentsalzungsanlage in Calheta S. Miguel

Es hat uns sehr gefreut, als uns Miguel, der Regionalleiter der AdS (Aguas de Santiago), anbot, mit ihm zusammen, die neue Meerwasserentsalzungsanlage in Calheta S. Miguel zu besuchen.

Von Außen ein unscheinbarer Bau, zeigte sich bei näherem Hinsehen die komplexe Technik, die von zwei Ingenieuren im Wechsel gesteuert und überwacht wird.

Es handelt sich um eine hochmoderne Umkehrosmoseanlage von Grundfos, Dänemark, die mit sparsamem Einsatz von Chemikalien auskommt und sich durch niedrige Wartungskosten auszeichnet.