Afrika-China-Gipfel 2015

Anfang Dezember 2015 fand in Johannesburg (Südafrika) die Konferenz FOCAC (FOCAC = Forum on China-Africa Cooperation) statt. Dieser Afrika-China-Gipfel fördert den Dialog auf höchstem Niveau zwischen afrikanischen und chinesischen Führern und Repräsentanten der Wirtschaft.

Die „FOCAC' versteht sich als Platz für gegenseitigen Beistand, bei dem es auch um die Verbesserung des Dialogs, die Erweiterung des Konsenses in verschiedenen Bereichen, die Festigung der Freundschaft und die Förderung der Zusammenarbeit geht.

Kindergarten Sorriso: Vorbereitung der unausweichlichen Dachsanierung

Mittlerweile sind einige Monate vergangen, seit dem der EKF e.V. den Kindergarten 'Sorriso' (Insel Santiago) komplett (mit Ausnahme des Daches) saniert hat. Das beauftragte Renovierungsteam hat eine hervorragende Leistung vollbracht.

Der Kostenrahmen wurde stets penibel eingehalten.

Als letzte Renovierungsmaßnahme wurden im März 2015 noch Dach-Arbeiten (Auftragen einer zusätzlichen Schutzschicht aus einer wasserundurchlässigen Bitumenmasse auf das Flachdach) durchgeführt.

Zweites Forum der Union der Exporteure der CPLP in Braga (Portugal)

Das zweite Forum der UE-CPLP (União de Exportadores da CPLP = Union der Exporteure der CPLP), das vom 17. bis 18. Dezember 2015 in Braga (Portugal) stattfindet, wird gemeinsam mit der Union der Exporteure in der CPLP und der Konföderation der Unternehmer in der CPLP eine Plattform für Handel und Kooperation begründen, die die Bedingungen für eine Konsolidierung und einen Raum zur Unterstützung der Aktivitäten der lusophonen Unternehmerschaft schaffen soll, durch die der internationale Handel gefördert wird.

Lesung 'Das Kapverdenhaus' am 26.11.2015 in Ulm

Unser Vereinsmitglied Ursa Koch freut sich auf die nächste Lesung 'Das Kapverdenhaus', die am kommenden Donnerstag, 26.11.2015 ab 19:30 Uhr in der Stadtbibliothek in Ulm (Vestgasse 1, 89073 Ulm, Telefon 0731-1614100) stattfindet.
(Der Eintritt beträgt 7 Euro / ermäßigt 3,50 Euro / nur Abendkasse).

Die Buchpremiere ihres neuesten Romans fand bereits am 9. September 2015 in der Stadtbibliothek in Reutlingen statt.

Schenken Sie doch mal etwas mit Kapverde-Bezug - Ganz einfach Online-Shoppen im EKF--Shop

Lassen Sie sich durch das kommende Jahr von dem 'Cabo Verde Kalender 2016' von unserem Vereinsmitglied Marit Roloff Atanazio begleiten.
Und/oder verschenken Sie diesen doch an Ihre Lieben.

Der Preis beträgt für den Jahreskalender 2016 Kapverdische Inseln 10,90 EUR pro Exemplar (inkl. Versand innerhalb Deutschlands).

Die Romane 'Im roten Schein des Nibiru' und 'Das Kapverdenhaus' von unserem Vereinsmitglied Ursa Koch sind ebenfalls über unseren Shop auf der Homepage kapverde-journal.de zum Originalpreis (Buchpreisbindung) erhältlich:

Neue kapverdische Botschafterin in der Bundesrepublik Deutschland

Am 10. November 2015 im Schloss Bellevue (Berlin) übergab I.E. Frau Botschafterin Jaqueline Maria Duarte Pires Ferreira Rodrigues Pires ihr Akkreditierungsschreiben an Bundespräsident Joachim Gauck.

Frau Botschafterin Jaqueline Maria Duarte Pires Ferreira Rodrigues Pires ist seitdem außerordentliche und bevollmächtigte Botschafterin ihres Landes in der Bundesrepublik Deutschland.

Georgina de Mello erhält Femina Prize of Honor

Die Generaldirektorin der Gemeinschaft der Portugiesischsprachigen Länder (CPLP), Georgina Benrós de Mello, wurde zusammen mit fünf weiteren Frauen mit dem Femina Prize of Honor 2015 ausgezeichnet.

Der Preis wird seit 2010 jährlich von der zivilen Organisation Matriz Portuguesa an Frauen aus portugiesischsprachigen Ländern vergeben, die sich auf professioneller, kultureller oder humanitärer Ebene für interkulturelle Beziehungen verdient gemacht haben.

Prof. Dr. Mojib Latif mit Deutschem Umweltpreis 2015 ausgezeichnet

Der Europäisch-Kapverdische Freundeskreis e. V. gratuliert dem Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif (GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel) zur Verleihung des Deutschen Umweltpreis 2015.

Prof. Dr. Latif (geb. 1954 in Hamburg) wurde am 8. November 2015 mit diesem Preis für sein Engagement zum Schutz der Meere von Bundespräsident Joachim Gauck und der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesumweltministerium Rita Schwarzelühr-Sutter in ihrer Funktion als Kuratoriumsvorsitzende der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) ausgezeichnet.