Das touristische Unternehmen „Sambala Village“

„Sambala Village“, ein touristisches Mega-Projekt, wird an der Küste des Bezirks Sao Domingos (Insel Santiago) errichtet werden.
Das Projekt wird von der britischen Gruppe „Sambala Development Ltd.“ verwirklicht.
Das Baugelände umfasst 930 ha, die in mehreren Phasen bebaut werden sollen.
Die Arbeiten zur Errichtung der ersten Ferieneinrichtung mit 410 Einheiten im Wert von
27 Mio. € sollen im Juni dieses Jahres beginnen.

Neujahrsempfang für das diplomatische Corps in Praia

Präsident Pires erklärte in seiner Ansprache, dass Kap Verde die Indikatoren als Land mittlerer Entwicklung dank seines eigenen Einsatzes erreicht habe. Die Fortsetzung dieser Entwicklung erfordere eine gute Finanzpolitik, die Paarung der internen Sparsamkeit mit moderaten öffentlichen Ausgaben. Erforderlich sei die Erweiterung privater Investitionen in produktiven Bereichen, die Reichtum mehren.

Informationsdienst der Republik und Nationale Polizei Kap Verdes

Der Ministerrat bestätigte die Entwürfe von Gesetzen zur Schaffung eines Informations-dienstes der Republik und der Nationalen Polizei Kap Verdes.
Die Nationale Polizei wird die Polizei für Öffentliche Ordnung, die Meerespolizei, die Forstpolizei und die Steuerfahndung unter der Leitung eines Koordinators auf nationaler Ebene und bei Beibehaltung der spezifischen Aufgaben jeder Einheit vereinen.

5 neue Kreise in Kap Verde

Der Ministerrat bestätigte den Entwurf eines Gesetzes für die Bildung von 5 neuen Kreisen in Kap Verde. Es handelt sich hierbei um
Cidade Velha (Praia)
Sao Lourenço dos Órgaos (Santa Cruz)
Salvador do Mundo (Santiago)
Santa Catarina (Sao Filipe, Fogo)
Tarrafal (Sao Nicolau).
Ziel dieser Maßnahme, bei der es sich um die Erfüllung eines Wahlversprechens der Regierung handelt, ist die Annäherung der staatlichen Verwaltung an die Bevölkerung.

Quelle: Inforpress, Kap Verde, 19. Januar 2005

Korruption Kap Verde

Der Minister für Finanzen und Planung Kap Verdes hat mitgeteilt, dass die Regierung in Anbetracht von Indizien schwerer Unregelmäßigkeiten die Durchführung von Unter-suchungen in verschiedenen Bereichen und Diensten des Staates angeordnet hat.
Diese Bekanntmachung erfolgte nach der Veröffentlichung einer Mitteilung des Wochen-blattes „A Semana“, wonach eine Inspektion in der Generaldirektion für Zölle und in der Direktion für Zölle Praia gröbste Unregelmäßigkeiten zutage gefördert hatte.

Kap Verde – Portugal – Europäische Union

Der portugiesische Staatssekretär für Auswärtige Angelegenheiten erklärte anlässlich seines offiziellen Besuchs in Kap Verde, dass der Erwerb eines besonderen Status Kap Verdes bei der Europäischen Union eine der Prioritäten der bilateralen Beziehungen seines Landes mit Kap Verde sei.
Für die Regierung von Kap Verde ist der Erwerb eines besonderen Status Kap Verdes bei der Europäischen Union im Hinblick auf das bevorstehende Ausscheiden des Landes aus der Gruppe der unterentwickelten Länder ein bedeutender Schritt für die zukünftige Entwicklung Kap Verdes.

Jahresplan der Zusammenarbeit Portugal – Kap Verde

Portugal und Kap Verde unterzeichnen am 18. Januar 2005 den Jahresplan der Zusammen-arbeit für das laufende Jahr. Der Plan hat einen Haushalt von 55 Mio. €. Die Zusammenarbeit erfolgt auf vier Gebieten:
- Unterstützung bei der Schaffung von Basis-Infrastrukturen
- Territorialplanung
- Wiederherstellung des nationalen Erbes
- Wertsteigerung der Humanressourcen

Quellen: Inforpress, Kap Verde / Rádio Comercial, Kap Verde, 17. Januar 2005