Manöver der NATO in Kap Verde

Die Militärmanöver der NATO „Steadfast Jaguar 2006“ werden im Juni 2006 voraussichtlich auf der Insel Fogo oder Santa Luzia stattfinden. Die Anzahl der teilnehmenden Einheiten ist noch nicht festgelegt. Das Manöver wird nicht mit dem Tourismus in Kap Verde kollidieren.

27 NATO-Militärs sind unter Führung des stellvertretenden Kommandeurs der NATO für Europa in Kap Verde eingetroffen, um die Inseln zu inspizieren und die Szenarien für die Manöver zu erarbeiten.

Die USA delegieren an Kap Verde die Verwaltung der Fonds des Millenium Challange Account

Kap Verde ist der einzige afrikanische Staat, der die von den USA im Rahmen des Millenium Challenge Accounts zur Verfügung gestellten Mittel direkt verwalten wird. Es handelt sich um 95 Mio. US-Dollar (ca. 74 Mio. Euro) anstatt der früher vorgesehenen 80 Mio. US-Dollar. Die Mittel werden als direkte Hilfe für den Staatshaushalt zur Verfügung gestellt. Die Millenium Challenge Corporation wird lediglich von Zeit zu Zeit die entsprechenden Konten kontrollieren.

Menschenhandel mit minderjährigen Kapverdianern

Die Polizei der Kanarischen Inseln hat einen Menschenhändlerring für minderjährige Kapverder aufgedeckt. 21 Verdächtige wurden in Spanien und Kap Verde festgenommen. Involviert sind auch Menschenhändler in Portugal und Frankreich. Insgesamt waren 179 kapverdische Jugendliche im Alter zwischen 13 und 17 Jahren nach Frankreich verbracht worden. Die Jugendlichen sollten als Prostituierte, als billige Arbeitskräfte und für illegale Adoptionen missbraucht werden.

Kabelfernsehen binnen vier Monaten

Die Cabo Verde Telecom, im mehrheitlichen Besitz der Portugal Telecom, und das chinesische Unternehmen Xiamen Xinouli haben die internationale Ausschreibung zum Betreiben des Kabelfernsehens in Kap Verde für sich entschieden. Beide Unternehmen erhielten in Praia die Urkunden über die Erteilung der entsprechenden Konzessionen.

Binnen von vier Monaten sollen die ersten Kunden – zuerst in der Hauptstadt Praia – an das Kabelfernsehen angeschlossen werden

Quelle: VISAO NEWS, USA 20. Mai 2005 – zusammenfassende Übersetzung

TACV nimmt Flüge in die USA mit eigenen Flugzeugen auf

Die kapverdische Fluggesellschaft TACV wird ab Juli 2005 eigene Flugzeuge benutzen, um Destinationen in den Vereinigten Staaten anzufliegen (Sal-Boston-Sal).

Diese Veränderung ist Ergebnis der Kap Verde verliehenen Bestätigung ETOPS (Extended Range Operations), dank der Flugzeuge der TACV bevollmächtigt werden, Flugplätze der USA anzufliegen und im USA-Luftraum zu operieren.

Die Veränderung erlaubt es der TACV, Mittel zu sparen, die sie bisher für das Leasen von Flugzeugen ausgeben musste.

Die Staatskasse erhält 15 Mio. US-Dollar Hilfe für den Staatshaushalt

15 Mio. US-Dollar sind auf das Konto der Staatskasse Kap Verdes eingegangen. Es handelt sich um den ersten Teil einer Überweisung der Weltbank. Es erfolgt eine direkte Unterstützung für den Staatshaushalt, die für die Durchsetzung der Strategie des Wachstums und der Reduzierung der Armut bestimmt ist.

Es existieren Abkommen über die Bereitstellung dieser Mittel bis 2007 und zwar über 67 Mio. US-Dollar mit der Weltbank, über 12 Mio. US-Dollar mit der EU und über 23 Mio. US-Dollar mit den Niederlanden.