Impfkampagne gegen Masern

Etwa 500 Kinder im Alter von 9 Monaten bis vier Jahre werden im Rahmen einer nationalen Kampagne gegen Masern geimpft. Die Kampagne beginnt am 11. April 2005.

Im Jahre 1997 waren 8.584 Kinder an Masern erkrankt. 49 von ihnen starben. Im Jahre 1998 waren es 238, von denen drei starben.

Quelle: Inforpress, Kap Verde 6. April 2005 – zusammenfassende Übersetzung

Entlassung von Paulo Monteiro, Präsident von Kap Verde Investitionen (vormals Promex)

Aufgrund von Unvereinbarkeiten mit dem Minister, dem Fehlen eines Arbeitsplanes und zu häufiger Abwesenheit aufgrund von Reisen hat der Minister für Wirtschaft, Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit den Arbeitsvertrag mit Paulo Monteiro gekündigt. Monteiro hat der Leitung seiner Institution nicht die genügende Aufmerksamkeit geschenkt. In den vergangenen vier Jahren hat die Behörde vier Präsidenten erlebt. Monteiro war erst im September 2004 in dieses Amt berufen worden.

Quelle: Rádio Comercial, Kap Verde 16. und 18. April 2005 – zusammenfassende Übersetzung

Die EU, die Weltbank und Holland unterstützen den Staatshaushalt Kap Verdes

Die Unterstützung der Europäischen Union, der Weltbank und Hollands für Kap Verde wird nicht mehr Projektgebunden, sondern über den Staatshaushalt Kap Verdes erfolgen. Diese neue Strategie der finanziellen Hilfe für das Archipel soll auch auf andere Freunde Kap Verdes ausgedehnt werden, u.a. auf Portugal, einem der größten Finanzierer der Hilfe für die Entwicklung des Archipels.

Demonstration gegen die zunehmende Kriminialität

In Praia fand eine Demonstration gegen die zunehmende Kriminalität in allen ihren Ausdrucksformen statt. Zu dieser Demonstration hatten die katholische und andere Kirchen, verschiedene Gewerkschaften, die Assoziation der Journalisten Kap Verdes, Frauen- und Kinderorganisationen u. a. aufgerufen.

In der letzten Zeit haben unter anderem die Tötungsdelikte stark zugenommen. Die Behörden haben feststellen können, dass die neue Woge der Kriminalität mit dem Drogenhandel eng verflochten ist.

Quelle: Rádio Comercial, Kap Verde 15. April 2005 – zusammenfassende Übersetzung

Feuer im Hafen von Praia

Ein starkes Feuer hat ein Lager des Nationalen Unternehmens für Häfen im Hafen der Hauptstadt völlig vernichtet. Das Feuer konnte erst nach zwei Stunden gelöscht werden, da keine ausreichenden Löschmittel zur Verfügung standen. Der erste Löschzug traf erst 30 Minuten nach Ausbruch des Feuers ein.

Menschen sind nicht zu Schaden gekommen. Die Brandursache und die Höhe des Schadens des mit Waren gefüllten Lagers sind bislang nicht bekannt.

Quellen: Rádio Comercial, Kap Verde 7. und 8. April 2005 sowie Visao News, USA 09. April 2005 – zusammenfassende Übersetzung

Besuch des Ministerpräsidenten der MpD In China

Der Präsident der Bewegung für Demokratie, Agostinho Lopes, besucht beginnend mit dem 4. April 2005 auf Einladung der Kommunistischen Partei Chinas die Volksrepublik China. Er wird während seines Besuches Peking, Shanghai, Kanton und Macau besuchen. Lopes wird Gespräche mit dem Vorsitzenden und weiteren führenden Persönlichkeiten der KPCh führen. Vorgesehen sind auch Gespräche mit Unternehmern und Besichtigungen in Betrieben vorgesehen.

Lopes wird nach seinem Besuch in China Luxemburg einen Besuch abstatten.

Abkommen mit Japan über Häuser des Rechts

Das Ministerium der Justiz hat mit dem Fonds für Soziale Entwicklung Japans ein Schenkungsabkommen in Höhe von 1 Mio. US-Dollar unterzeichnet. Mit diesen Mitteln sollen auf allen Inseln Kap Verdes Häuser des Rechts errichtet werden. Es handelt sich um ein ehr-
geiziges Projekt des Ministeriums der Justiz mit dem Ziel der Erleichterung des Zugangs für verletzliche Personen, darunter Frauen, zu juristischen Dienstleistungen.

Die Mittel werden durch den japanischen Fonds im Verlauf der nächsten drei Jahre schrittweise zur Verfügung gestellt.

Hilfe für Maio = Hilfe für Kap Verde

So spät habe ich meinen Bericht über meine „Hilfe für Maio = Hilfe für Kap Verde“-Spendenaktion noch nie geschrieben, aber es ging leider nicht früher. Dafür gibt es bereits vieles Neues zu erzählen, das 2005 passiert ist. Ich bin den Personen, die mich in den letzten drei Jahren unterstützt haben, mit meinem Bericht Rechenschaft schuldig. Deswegen besser spät als nie!

Im letzten Jahr war ich von August 2004 bis Januar 2005 fast durchgehend auf Maio, das bereits meine Heimat geworden ist.

Kreolische Sprachen und Kulturen in der Lusophonie

Zum Begriff des Kreolischen:

Der Begriff ist etwas unklar und sogar verwirrend, da mit ihm Unterschiedliches gemeint werden kann. Von der Etymologie her (Wortgeschichte) kommt kreolisch aus dem Portugiesischen von crioulo = criar und meint:

Erstens eine Person europäischer Abstammung, die in den portugiesischen Überseegebieten geboren wurde (auf Portugiesisch: colônias do ultramar – später províncias do ultramar). Hier bezieht sich der Begriff also auf Weiße, was für die Kreolen auf den Kapverden nicht zutrifft.