MpD strebt bei kommenden Wahlen die absolute Mehrheit an

Die Bewegung für Demokratie (MpD) hat ihr Ziel für die kommenden Wahlen zur Nationalversammlung definiert: Sieg und Erringung der absoluten Mehrheit. Diese Strategie wurde auf einer Tagung der Nationaldirektion der Partei beschlossen.

Die Tagung stellte des weiteren eine Stagnation des wirtschaftlichen Wachstums in Kap Verde und „Desorientierungen“ auf den Gebieten der Bildung und des Gesundheitswesens fest.

Würdigung der Tätigkeit der TACV

Die TACV wird durch die Regierung für ihre Verdienste um die Entwicklung des Landes in den letzten 30 Jahren mit der Medaille für Verdienste ausgezeichnet.

Die Auszeichnung erfolgt am 4. Juli 2005 anlässlich des Erstfluges Praia-USA mit Start auf dem neuen Flughafen Praia.

(Quellen: Radio Comercial und Inforpress/Kap Verde 01. Juli 2005 – zusammenfassende Übersetzung)

Weitere Privatisierungen in Kap Verde

Kap Verde wird die TACV im Jahre 2006 privatisieren, die Leitung der Häfen Ende 2005 oder Anfang 2006 und wird den bereich der Fernmeldeverbindungen liberalisieren. Dies wurde vom Minister für Infrastrukturen und Transport, Manuel Inocêncio Sousa, am 22. Juni in Portugal anlässlich eines Seminar „Portugal-Kap Verde: eine Partnerschaft für die Zukunft“ bekanntgegeben.

Reaktion Kap Verdes auf den Schuldenerlass für extrem arme Länder

Der Gouverneur der Bank von Kap Verde, Carlos Burgo, hat den Schuldenerlass der G 8 für 18 extrem arme Staaten* begrüßt, zugleich jedoch betont, dass die Situation der Länder, wie Kap Verde, auch in Betracht gezogen werden muß.

Kap Verde wurde nicht berücksichtigt, weil das Archipel nicht extrem verschuldet ist, aber auch die Länder, die ihre Ressourcen gut nutzen und sich nicht exzessiv verschulden, müssten berücksichtigt werden.

Portugal – Kap Verde - EU

Der Führer der portugiesischen Partei Demokratisch-Soziales Zentrum - Volkspartei und Europaabgeordnete José Ribeiro Castro hat am 31. Mai den Präsidenten der Europäischen Kommission, Barroso, hinsichtlich eines möglichen Status’ einer besonderen Partnerschaft Kap Verdes mit der EU, die von seiner Partei befürwortet wird, angesprochen. Ribeiro Castro strebt an, dass der Außenminister Kap Verdes im Europäischen Parlament empfangen wird und vor der Kommission für Entwicklung und der Kommission für Auswärtige Angelegenheiten die Absichten Kap Verdes unterbreiten kann.