Beziehungen Kap Verde - China

Kap Verde könnte zu einem Reiseziel chinesischer Touristen werden. Ein entsprechendes Abkommen zwischen Praia und Peking befindet sich in Vorbereitung.

Dies wurde vom Minister für Wirtschaft, Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit, Avelino Bonifácio, nach dessen Teilnahme am II. Forum der Zusammenarbeit China-Afrika am 15. und 16. Dezember in Addis Abeba verkündet.

Laut Bonifácio verhandeln beide Seiten über den Bau eines Hotels auf Santiago durch chinesische Unternehmer.

Grosse Potenziale in den Beziehungen zu Afrika

(AUSZÜGE)

Die deutschen Ausfuhren nach Afrika haben im vergangenen Jahrzehnt überdurchschnittlich zugenommen. Das jährliche Handelsvolumen ist inzwischen auf rund 23 Mrd. Euro gestiegen. Schätzungsweise 10.000 deutsche Unternehmen sind im Afrika-Geschäft engagiert. Im Mittelpunkt stehen Öl und Gas, Umwelttechnik, Ausbau der Infrastrukturen, Chemie, Fahrzeuge, Gesundheit, Tourismus.

Quelle: Diplomatisches Magazin, Deutschland, Dezember 2003

Unterstützung der an einer Augenschwäche leidenden Carla aus Ponta do Sol

Vor zwei Jahren lernte Roland Tritscher aus Kaufbeuren in Süddeutschland, anlässlich seines Urlaubes auf den Kapverdischen Inseln in Ponta do Sol auf der Insel Santo Antao, ein kleines sehr intelligentes Mädchen namens Carla kennen.

Carla war damals 13 Jahre alt und im Wachstum etwas zurückgeblieben. Sie stammt aus einer vielköpfigen Familie mit fast keinem Einkommen. Die Mutter bereitet jeden Morgen in einer Tonform Couscous zu, den Carla vor der Schule von Haus zu Haus trägt und stückchenweise verkauft. So trägt sie ihren Teil zu einem bescheidenen Familieneinkommen bei.

Geschichte: Die Kapverdischen Inseln während des Zweiten Weltkriegs

Ein kurzer Hinweis im Reiseführer von Holger Matthews lässt aufmerken: „Mindelo erhielt (...) im 2. Weltkrieg einmal kurz Bedeutung als Stützpunkt für deutsche U-Boote, die auf atlantischer Kreuzfahrt im Schutz der Inseln zum Luftholen auftauchen konnten, was von Portugal stillschweigend geduldet wurde.“ (1) Auch Rolf Osang berichtet aus dieser Zeit: „Deutsche U-Boote nutzten den Hafen als Stützpunkt für Fahrten im Atlantik, was Portugals Diktator und Hitler-Freund Salazar stillschweigend duldete.“ (2) Deutsche U-Boote vor Kap Verde?

Physiotherapeutische Rehabilitation auf den Kapverdischen Inseln - Hilfe zur Selbsthilfe: Beginn der Ausbildung

Die Bevölkerung der Kapverdischen Inseln ist arm und verfügt nur über eine geringe Kaufkraft. Durch das Fehlen einer guten Verkehrsinfrastruktur sind es oft zu weite Wege zu einem Krankenhaus, um rasch an die nötige Versorgung zu gelangen.

Unzureichende Verteilung der staatlich subventionierten, knappen Medikamenten-Vorräte und die hohe Verlustrate durch Verderb, führen so zur medizinischen Unterversorgung der Bevölkerung.

Projekt zur Instandsetzung der sanitären Anlagen des Kindergartens „Flor do Vale“

Während unseres Besuchs im Kindergarten Flor do Vale im März 2003, konnten wir uns einen Überblick über die Räumlichkeiten verschaffen. Die sanitären Anlagen sind in einem für unsere Verhältnisse katastrophalen Zustand. Unserer Meinung nach macht der Verfall der Materialien der sanitären Einrichtung eine Ersetzung erforderlich, um mehr Hygiene im Kindergarten und respektive Gesundheit für die Kinder zu erreichen.
Wir baten Dr. Humberto Freitas, einen Kostenvoranschlag zur Instandsetzung der Anlagen einzuholen.

Abwechselungsreich und interessant - Die Briefmarken der Republik Kap Verde

Seit der Unabhängigkeit 1975 hat die Postverwaltung der Republik Kap Verde kaum mehr als 450 Briefmarken und rund 40 Blocks herausgegeben. Damit gehört das Land zu den wenigen dauerhaft soliden Gebieten in Afrika. Ein Jahresabonnement kostet deutlich weniger als beispielsweise ein kompletter Jahrgang der deutschen oder österreichischen Post. Fast alle Marken haben einen direkten Bezug zu Kap Verde - die Themenpalette reicht von Flora und Fauna bis zu Literatur und Musik. So erschienen im Mai 2003 zwei Marken und ein Block zu Ehren von Cesaria Evora.

Unterwasser-Archäologie in Cabo Verde

Die im Zuge der von Heinrich dem Seefahrer (1394 - 1460) ab 1419 entlang der westafrikanischen Küste veranlassten Entdeckungsfahrten 1456 durch Diego Gomez und Ca´da Mosto entdeckten Kapverdischen Insel wurden durch die auf ihnen erfolgende Versorgung der Schiffe mit Trinkwasser und frischen Nahrungsmittel sowie durch den zwischen Afrika und Brasilien entstehenden Sklavenhandel sehr schnell reich. Nach Gründung eines katholischen Bistums im Jahre 1532 und der damit bewirkten Erhöhung der Verkaufspreise für getaufte Sklaven wuchs der Reichtum der Inselbewohner weiter.

Aktueller Sachstand zum Pilotprojekt „Sanitätsstationen auf Fogo“

Der offizielle Startschuss für das Pilotprojekt „Sanitätsstationen“ fiel am Nachmittag des 30.06.2003 in S.Filipe auf der Insel Fogo mit der symbolischen Übergabe von 200 Euro an den Chefarzt des örtlichen Krankenhauses, Herrn Dr. Freires. In internationaler Zusammenarbeit mit der portugiesischen Organisation AMI (Assistencia Medica International) werden wir voraussichtlich ab Oktober 2003 mit der Ausstattung der sechs Sanitätsstationen beginnen.

Physiotherapie-Projekt

Im November 2003, nach erfolgreicher Absolvierung eines z. Zt. laufenden Deutsch-Intensivsprachkurses werden die beiden kapverdischen Staatsbürger
Frau Gilda Mirian Fonseca Silva (27 Jahre) und Herr Jorge Humberto Santos Neves (35 Jahre) mit der Ausbildung zum Physiotherapeuten in der Staatlich anerkannten Berufsfachschule für Physiotherapie in Bad Gögging beginnen.