Zum Entwicklungsmodell Kap Verdes

Zum Entwicklungsmodell Kap Verdes

Anlässlich eines mehrtägigen Treffens mit Vertretern der kapverdischen Öffentlichkeit diskutierte Ministerpräsident Neves mit ihnen über zukünftige Strategien zur Entwicklung Kap Verdes. Es ging um Ideen und Wege für die Strategie der Entwicklung und der Umwandlung des Archipels in ein wettbewerbsfähiges Land.

Die Entwicklungshilfe und die Überweisungen der Emigranten waren Faktoren, die im starken Maße zur Entwicklung Kap Verdes beigetragen haben. Dieses Entwicklungsmodell habe sich aber nunmehr überlebt.

Das moderne Kap Verde muss über eine starke, produktive, wettbewerbsfähige Industrie, über moderne Infrastrukturen, Strassen, Häfen, Flughäfen, eine Wasserversorgung du Abwasserbehandlung, Strom, Fernmeldeverbindungen, ein qualitativ hochstehendes Vorschul-, Grundschul-, Oberschul- und Berufsbildungssystem verfügen. Wichtig sei die Bildung der Universität von Kap Verde, einer unabhängigen, der Bevölkerung dienenden Justiz und die Herausbildung einer selbständigen und aktiven öffentlichen Meinung, die an der Herausbildung des öffentlichen Willens der Nation Anteil hat.

Quelle: Inforpress, Rádio Comercial, Kap Verde, 7. Dezember 2004
Arne Lund
9.2.2005