Wassermusik-Festival in Berlin mit Kapverden-Bezug

Wassermusik-Festival in Berlin mit Kapverden-Bezug

Ersttagsbrief Amilcar Cabral

Im Rahmen des diesjährigen Wassermusik-Festivals in Berlin (im Haus der Kulturen der Welt) sind am Freitag, 26. Juli 2019 auch drei Beiträge mit Kapverden-Bezug im Programm:
 
Ab 20:30 Uhr unterhalten Mario Lucio und seine Band Simentera die Besucher mit kapverdischer Musik: Morna, Coladeira und Funaná ebnen den Übergang zu Lucios anschließender Dokumentation "Kreol" (ca. 52 min). Einer musikalischen Reise, die Lucio im Jahr 2010 entlang der früheren Sklavenrouten von Kap Verde über Kuba nach Europa unternahm. Aus den Erfahrungen und Erlebnissen, die Lucio auf seiner Reise sammelte, resultierte auch sein Album "Kreol".

Danach zeigen die Festival-Macher eine 60-minütige Dokumentation aus dem Jahr 2001 über den Freiheitskämpfer Amílcar Cabral, der 1973 im Alter von 48 Jahren ermordet wurde und die Unabhängigkeit Kap Verdes von der Kolonialmacht Portugal nicht mehr erleben durfte. Sein Todestag, der 20. Januar, ist auf den Kapverdischen Inseln ein Nationalfeiertag. Genauso ist der 5. Juli ein Nationalfeiertag. Es ist der Tag, an dem der Unabhängigkeit im Jahre 1975 gedacht wird.

Arne Lund
6.7.2019