Staatspräsident Fonseca verleiht dem EKF e. V. eine Ehrenmedaille

Staatspräsident Fonseca verleiht dem EKF e. V. eine Ehrenmedaille

Die durch den Staatspräsidenten überreichte Ehrenmedaille.

Große Auszeichnung und Ehrerweisung für den Europäisch-Kapverdischen Freundeskreis e. V. (EKF e. V.): im Rahmen seines Staatsbesuchs in der Bundesrepublik Deutschland verlieh der Staatspräsident der Republik Kap Verde, S.E. Dr. Jorge Carlos de Almeida Fonseca, dem Vorsitzenden des EKF e. V., Arne Lund, stellvertretend für den Verein die Verdienstmedaille der Republik Kap Verde namens "Terceira Classe da Medalha de Mérito".

Seine Exzellenz würdigte mit dieser Auszeichnung das jahrzehntelange unermüdliche Wirken des EKF e. V.

Die Würdigung auf der Urkunde lautet in deutscher Sprache: "Ich verleihe dem Europäisch-Kapverdischen Freundeskreis e.V. die Ehrenmedaille dritter Klasse in Anerkennung der verdienstvollen Bemühung um den lobenswerten Beitrag zur Errichtung der Werte der Nation." (Dr. Jorge Carlos de Almeida Fonseca - Palácio do Presidente da República, aos 4 de Maio de 2019).

Zuvor verlas António Ramos, Botschaftsrat der Republik Kap Verde in der Bundesrepublik Deutschland, das entsprechende Dekret des Staatspräsidenten ("decreto presidencial no. 4/2018 de 23. abril 2018"), das im Staatsanzeiger der Republik Kap Verde "Boletim Oficial" am 23. April 2018 veröffentlicht wurde.

Die entscheidenden Passagen werden nachfolgend zusammenfassend wiedergegeben:

"Wir sind mit tiefem Stolz erfüllt und der Erkenntnis, dass wir den unschätzbaren Beitrag der Kapverdischen Bürger der Diaspora zu allen Errungenschaften und der erfolgreichen Reise unseres Landes zählen dürfen.

Wir alle leben diese tapfere Zeitgenossenschaft und die Schlagworte in der Geschichte der Nation: des Regens, der Sonne, der Arbeit oder der Freizeit. Und wenn all dies vergessen würde, all die überholten Konventionen, würden wir nur das Gefühl der Identität haben, das uns alle umarmt.

Kinder und Enkelkinder - auch wenn diese nicht mehr auf den Inseln selbst leben - fühlen sich immer noch stark der ursprünglichen Heimat und Kultur verbunden. Sie haben ein Bewusstsein dafür entwickelt, zum Fortschritt dieser Atlantischen Nation beizutragen.

Unsere Augen sind ständig auf das Potenzial des Mannes und der Frau dieser Inseln gerichtet, wo immer sie sich befinden.

In ihrem Sinn für Demut und Solidarität, resultierend aus diesem zugrunde liegenden Ideal, das ihre besten Vertreter inspirierte, unabhängig von der sozialen Schicht, in die sie in den Aufnahmegesellschaften eingebettet sind.

In diesen Klippen, mitten im Ozean, wurde die ursprüngliche Heimat - mythisch, symbolisch, real - dieser wohltätigen Nation gegründet. Von hier gehen die wesentlichen Prinzipien und Werte aus. Diese sind auch ein Wunsch nach idealistischer Verwirklichung, die Bewässerung der Keime neuer und wertvoller Beiträge zu unserer fortgesetzten Bestätigung und dem Aufbau eines absoluten Kollektivs in Frieden, in Hoffnung, Solidarität und sozialem und kulturellem Fortschritt für alle.

Und auch der wertvolle und objektive Beitrag, den die Aufnahmeländer zu unseren Auswanderergemeinschaften geleistet haben, indem sie deren Integration erleichtert und die Verbindungen der Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern gestärkt haben.

In Anerkennung des unschätzbaren Beitrags und der verdienstvollen Bemühungen dieser Kapverdischen Bürger der Auswanderergemeinschaften sowie derjenigen, die dies in den Aufnahmeländern getan haben, verleihe ich kraft meiner durch die Verfassung garantierten Kompetenz für den Aufbau und die Bestätigung der Werte der Nation (...)"

Mit dem deutschen Wort "Dankeschön" übergab Dr. Jorge Carlos de Almeida Fonseca die Auszeichnung an Arne Lund. Es ist eine außergewöhnlich große Ehre, eine solche Auszeichnung persönlich aus den Händen des Staatspräsidenten zu erhalten.
Im Namen des EKF e. V. bedankte sich Arne Lund beim Staatspräsidenten für diese außerordentliche Ehre und Wertschätzung und schloss seine Dankesworte mit dem Satz: "Cabo Verde no coração" (Kap Verde im Herzen).

Es ist üblich, dass der Staatspräsident anlässlich des "Dia Nacional de Cultura e Comunidades" (Nationaler Tag der Kultur und der Gemeinschaften) Einzelpersonen und Organisationen verkündet, die er für eine besondere Auszeichnung als würdig erachtet. Der EKF e. V. wurde am 18. Oktober 2017 für diese Auszeichnung von ihm bestimmt.

Arne Lund
30.6.2019