Renovierung in der Grundschule in São Miguel - Beginn des Innenanstrichs

Renovierung in der Grundschule in São Miguel - Beginn des Innenanstrichs

Das EKF-Projekt 'Schule São Miguel' macht weiter gute Fortschritte. Dede hat inzwischen die Fenster und Rahmen gezimmert, eingeglast und eingesetzt. Heute wurde mit dem Innenanstrich begonnen.

Der Außenanstrich ist in der nächsten Woche eingeplant, so dass der erste Bauabschnitt in Kürze fertig gestellt sein wird. Dann wird ein Schulgebäude in der Grundschule Escola José Delgado Freire in São Miguel (Insel Santiago) nahezu 'voll-renoviert' worden sein - der finanzielle Aufwand für dieses Teil-Projekt betrug umgerechnet ca. 4.250,-- €.

Das Projekt ist inzwischen im ganzen Tal bekannt und - neben dem Lehrpersonal - haben uns sogar bei Wanderungen schon Personen auf das Engagement des EKF e.V. angesprochen und sich dafür bedankt!

Im Anschluss wird der zweite Teil der Renovierungsarbeiten beginnen. Diese Maßnahme umfasst die gründliche Überholung des großen Schulgebäudes mit 2 Klassen sowie einem Verwaltungsgebäude. Die Kosten für den zweiten Teil der Renovierungsarbeiten belaufen sich auf ca. 3.800,-- €.

Der Großteil dieser Summe ist dank der großzügigen Unterstützung der 'Corinna-Krüger-Stiftung' sowie durch zahlreiche Spenden von Mitgliedern und Unterstützern zusammengekommen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Zur Vollendung der kompletten Renovierungsmaßnahme in der Grundschule Escola José Delgado Freire in São Miguel steht dann schließlich noch der dritte Abschnitt auf dem Programm. Dieser umfasst die Instandsetzung eines dritten Gebäudes mit einer kleineren Klasse und einer Küche - Kostenpunkt: ca. 2.200,-- €.

Ingesamt bewältigt das bewährte Renovierungsteam in den veranschlagten drei Monaten Renovierungsdauer ein sehr umfangreiches Pensum: nach der Renovierung der Gebäude werden auch die insgesamt 85 Fenster und 7 Türen gestrichen.

Natürlich werden im Zuge der Renovierungsabschnitte auch die Toiletten-Anlagen saniert, um die derzeit vorherrschenden unhaltbaren hygienischen Zustände für die momentan 152 Schülerinnen und Schüler sowie 8 Lehrkräfte zu beheben.
Arne Lund
1.4.2016