'AfroBasket 2015' - Kap Verde belegt enttäuschenden Platz 10

'AfroBasket 2015' - Kap Verde belegt enttäuschenden Platz 10

Zum ersten Mal in der Geschichte der 'AfroBasket 2015' genannten offiziellen Afrikameisterschaft gewann Nigeria (74:65 gegen Angola) am vergangenen Sonntag (30.8.) in Tunesien den Titel und hat sich damit die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen in Brasilien 2016 gesichert.

Den dritten Platz erspielten sich die Basketballer des Gastlandes. Tunesien besiegte die Senegalesen mit 82:73.

Die hoch eingeschätzten kapverdischen Basketball-Herren wurden dagegen überraschend bereits im Achtelfinale von der Auswahl aus Gabun durch ein 67:77 gestoppt.

Für die Kapverdianer ist das Ausscheiden aus dem Turnier eine sehr große Enttäuschung, der 'große Wurf' ist den Spielern nicht vergönnt gewesen. Im Gegenteil: im Spiel um Platz 9 scheiterten sie recht deutlich an dem Team aus Kamerun mit 66:88.

Zwei kapverdische Spieler konnten durch beeindruckende individuelle Einzelleistungen auf sich aufmerksam machen: Jeff Xavier (Spieler mit der Nr. 5) landete im Gesamtclassement aller Spieler dieses Turniers auf dem zweiten Platz in der Spieler-Kategorie mit den meisten pro Spiel erzielten Punkte (Durchschnittswert von 19,6).
Sein Mannschaftskollege Rodrigo Mascarenhas (Nr. 15) wird im Gesamtclassement aller Spieler dieses Turniers ebenfalls auf einem zweiten Platz gelistet: er hatte mit dem Durchschnittswert von 10,0 die zweit meisten Rebounds pro Spiel.

Bisher konnte sich das Basketballteam des Landes noch nie für eine Weltmeisterschaft oder für die Olympischen Spiele qualifizieren.

Die kapverdische Basketballnationalmannschaft war in den vergangenen Jahren aber recht erfolgreich. So war sie zwischen 1997 und 2013 an fünf von neun Endrunden der Afrikameisterschaft qualifiziert. Der größte Erfolg bei diesem Turnier war 2007 der Gewinn der Bronzemedaille. 2009 konnten sie bei den Lusophonen Spielen sogar verdient die Silbermedaille erringen.

Als Austragungsort für das nächste Turnier 'AfroBasket' im Jahr 2017 ist die Zentralafrikanische Republik bestimmt worden. Das Turnier wird dann bereits zum 29. Mal ausgerichtet. Das 30. Turnier wird dann aber erst im Jahr 2021 stattfinden, da der Verband beschlossen hat, den bisherigen 2 Jahres-Rhythmus entsprechend zu ändern.
Arne Lund
31.8.2015