Feuer im Lager des Hafens von Praia bringt ein illegales Waffenlager an den Tag

Feuer im Lager des Hafens von Praia bringt ein illegales Waffenlager an den Tag

Ein Feuer, das in der vergangenen Woche eine Lagerhalle der Nationalen Hafengesellschaft zerstört hat, hat das Vorhandensein eines großen Lagers illegaler Waffen an den Tag gebracht.

Die Waffen sind auf dem Seeweg nach Kap Verde gelangt und zwar aus Europa oder den Vereinigten Staaten. Sie befanden sich in Kanistern und kleinen Containern, in denen üblicherweise die Emigranten an ihre Angehörigen im Lande Textilien und kleine Objekte zu schicken pflegen. Die Polizei hat im abgebrannten Lager ein halbes Hundert Pistolen und Hunderte Kugeln gefunden, die auf dem schwarzen Markt in Kap Verde verkauft werden sollten. Die Waffen und die dazugehörige Munition wurden beim Brand teilweise oder ganz zerstört. Die Polizei sucht nunmehr nach den Absendern und den Adressaten der Sendungen.

Die verstärkte Wachsamkeit der Behörden gegenüber der Kriminalität hat wahrscheinlich dazu geführt, dass das Feuer von den Kriminellen absichtlich gelegt worden ist.

Quelle: Rádio Comercial, Kap Verde 14. und 15. April 2005 – zusammenfassende Übersetzung
Arne Lund
8.5.2005