IWF gewährt Kap Verde 1,45 Mio Euro für die Reduzierung der Armut

IWF gewährt Kap Verde 1,45 Mio Euro für die Reduzierung der Armut

Der Internationale Währungsfonds gewährte Kap Verde mehr als eine Million Euro für das Programm zur Reduzierung der Armut und des Wirtschaftlichen Wachstums. Das Programm, dotiert mit ca. 10 Mio. Euro, wurde im Jahre 2002 aufgelegt. Kap Verde hat davon bereits 8,5 Mio. Euro erhalten. Diese anleihen werden armen Staaten mit einem Zinsfuß von 0,5 gewährt. Die Rückzahlung erfolgt nach einem Moratorium von 5,5 Jahren im Verlauf von zehn Jahren.

Laut dem IWF wurde diese neue Anleihe gewährt, weil im Jahre 2004 die finanzielle Performance Kap Verdes besser als erwartet war, die Auslandsbilanz verbessert wurde, die internationalen Finanzreserven höher waren, als programmiert und weil die Inflation niedrig geblieben ist.

Der IWF lobte die Planung der Entwicklung für Kap Verde im laufenden Jahr, die auf die Erhaltung des Niveaus und auf das Wachstum der Volkswirtschaft gerichtet ist.

Quelle: Inforpress, Kap Verde, 2. Februar 2005
Arne Lund
26.3.2005