Kapverdische Inseln wieder auf Kurs - Inlandsverbindungen wieder aufgenommen

Kapverdische Inseln wieder auf Kurs - Inlandsverbindungen wieder aufgenommen

Santiago

Wegen der COVID-19-Pandemie waren die Reiseverbindungen zwischen den Inseln seit Ende März unterbrochen. Dank der Entschlossenheit der Regierung im Kampf gegen das Virus werden ab heute (15. Juli), die Flug- und Schiffsverbindungen zwischen den Inseln wieder aufgenommen, was auch die Rückkehr der Menschen ermöglicht, die auf einigen Inseln bislang gestrandet waren.

Reisende von den Inseln Santiago und Sal, den beiden Hotspots der Pandemie, sind jedoch verpflichtet, einen negativen Test auf das neue Coronavirus vorzuweisen. Der Test sollte längstens 72 Stunden im Voraus durchgeführt werden.

Obwohl die internationalen Flüge, die wegen immer noch erhöhter COCID-19-Infektionen bis August ausgesetzt sind, hofft die Regierung, dass die wieder aufgenommenen Inlandsverbindungen die Wirtschaftsaktivität der Inseln wieder beleben können.

Reisebüros und das einzige Unternehmen, das Inlandsverbindungen in Kap Verde betreibt (TICV - Transportes Interilhas de Cabo Verde), hoffen nunmehr auf den Beginn einer starken Erholung.

In Kap Verde gibt es per 15.07.2020 insgesamt 1.780 bestätigte Fälle seit Beginn der COVID-19-Pandemie. Davon sind 850 Personen zwischenzeitlich wieder gesundet.19 corona-bedingte Todesfälle sind bislang zu beklagen.

Die COVID-19-Pandemie hat bereits über 574.000 Todesopfer gefordert und rund 13,2 Millionen Menschen in 196 Ländern und Gebieten infiziert, so ein Bericht der französischen Agentur AFP.

Hermen Alfredo